Verantwortlich für diese Website:

Heiko Eikenberg – Drachen und Zubehör
Hoher Weg 6
31157 Sarstedt

Allen Geschäften liegen die im Folgenden aufgeführten AGBs zu Grunde:

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Vertragsschluss
Bestellungen können per Mail an info(ät)alphakites.de getätigt werden – (ät) durch @ ersetzen. Die Annahme des Auftrages erfolgt durch Zusendung einer Auftragsbestätigung in Textform – der Kaufvertrag kommt mit Absendung der Auftragsbestätigung zustande. Vertragsparteien sind ausschließlich die in der Annahmeerklärung genannten Autragnehmer und Auftraggeber.

§2 Preise
Die auf dieser Website genannten Preise sind, Irrtum vorbehalten, verbindlich und enthalten keine Mehrwertsteuer. Gemäß §19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz wird die Mehrwertsteuer weder berechnet, noch ausgewiesen.

§3 Lieferung
Die Lieferung erfolgt üblicherweise per DHL. Es liegt jedoch im Ermessen des Auftragnehmers, einen anderen Versanddienstleister zu beauftragen. Die Versandkosten für werden deutschlandweit für Waren mit einer Versandlänge bis 120 cm mit 6,90 € in Rechnung gestellt. Bei Waren mit einem größeren Versandmaß erfolgt die Berechnung der Versandkosten individuell nach Aufwand. Die genauen Preise werden auf Anfrage mitgeteilt, ebenso Versandkosten für Lieferungen ausserhalb Deutschlands Europas. Der Versand erfolgt stets versichert, sofern nichts anderes vereinbart ist. Mit Übergabe der Ware an den Paketdienst geht das Versandrisiko an den Auftraggeber über.

§4 Verfügbarkeit
Die auf dieser Website vorgestellten Produkte sind überwiegend Einzelanfertigungen, die saisonalen Lieferzeitschwankungen unterliegen. Auf Anfrage genannte Lieferzeiten sind grundsätzlich unverbindlich, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wurde.

§5 Widerruf
Gemäß Fernabsatzgesetz ist der Auftragnehmer verpflichtet, seinen Kunden ein 14tägiges Widerrufsrecht auf alle im Versand angebotenen Waren einzuräumen. Ausgenommen davon sind Waren, die im Kundenauftrag angefertigt werden, wie beispielsweise Drachen in Wunschfarben, zugeschnittene Meterware und im Kundenauftrag bearbeitete oder veränderte Produkte.
Im Falle eines wirksamen Widerrufes des Kaufvertrages sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen herauszugeben.
Kann die empfangene Leistung vom Auftraggeber ganz oder teilweise nicht, oder nur in verschlechtertem Zustand, zurückgeben werden, so ist er insoweit zum Wertersatz verpflichtet. Das gilt nicht, wenn die Verschlechterung ausschließlich durch die Prüfung der Sache – wie es beispielsweise in einem Ladengeschäft möglich wäre – verursacht ist.
Wird die Sache vom Auftraggeber tatsächlich wie durch einen Eigentümer in Gebrauch genommen, so hat dieser den Betrag zu ersetzen, um den sich der Wert der Sache durch die Ingebrauchnahme mindert. Warenabhängig kann die Wertminderung bis zu 100% betragen. Der Nachweis eines geringeren, als angesetzten, Wertverlusts, obliegt dem Auftraggeber.
Erhaltene Waren sind im Fall eines Widerrufs auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers zurückzusenden. Unfrei-, oder Nachnahmesendungen werden nicht akzeptiert. Den Kaufpreis der geprüften Ware einschließlich Versandkosten wird innerhalb von 12 Werktagen ganz oder teilweise zurückerstattet, abhängig vom Zustand der Ware.

§6 Aufrechnung
Der Auftraggeber hat nur dann das Recht zur Aufrechnung, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt sind, oder vom Auftragnehmer ausdrücklich schriftlich anerkannt worden sind.

§7 Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Ware und aller Nebenkosten Eigentum des Auftragnehmers

§8 Zahlungsbedingungen
Als Zahlungsart wird innerhalb der europäischen Währungsunion ausschließlich Vorkasse per Überweisung akzeptiert. Die Zahlung erfolgt nach Zusendung der Rechnung per E-Mail. Die Auftragsbearbeitung beginnt nach Zahlungseingang. Zahlungen gelten als eingegangen, sobald der Auftragnehmer über den Betrag verfügen kann. Ausserhalb der europäischen währungsunion ist die Bezahlung mit dem Bezahldienst Paypal oder per Überweisung möglich. Die Kosten für Überweisungen sind vom Auftraggeber zu zahlen.

§9 Datenschutz
dem Auftraggeber wird zugesichert, dass seine verschlüsselt übermittelten persönlichen Daten ausschließlich intern genutzt werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, sofern dies für die Auftragsabwicklung unmittelbar erforderlich ist.  Es wird die sichere Kommunikation per PGP-Verschlüsselung angeboten und ausdrücklich empfohlen. Mit der unverschlüsselten Versendung persönlicher Daten erklärt der Absender seinen Verzicht auf jegliche, in der unsicheren Datenübertragung begründeten, Schadensersatzansprüche.

§10 Gerichtsstand
Gerichtsstand ist bei allen gerichtlichen Auseinandersetzungen der Wohnort des Auftragnehmers. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.